Traditionelle Chinesische Medizin


 

Akupunktur:

Das wichtigste Werk der chinesischen Medizin, das "Huangdi Neijing", der "Innere Klassiker des Gelben Fürsten", entstand im 3. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung. Die Wurzeln der Traditionellen Chinesischen Medizin reichen somit 3000 Jahre zurück. Die chinesische Medizin erkennt in den Erkrankungen von Organen und dem Auftreten von Symptomen eine Störung im energetischen Fluss. Hierbei spielen die Lebensweise, die Ernährung und die psychischen Einflüsse immer auch eine wichtige Rolle. Das energetische Potential, das "qi", fließt auf definierten Bahnen zyklisch geleitet durch den Körper. Über definierte Akupunkturpunkte kann das "qi" beeinflusst werden. Neben der Akupunktur wendet man auch das Abbrennen von gepresstem Beifußkraut, die sogenannte Moxibustion, an.


 

Chinesische Arzneimittel:

Ein weiteres wichtiges Element ist die Verordnung individuell zusammengestellter chinesischer Heilpflanzen. es stehen uns hier mehrere hundert verschiedene Heilkräuter und mineralische Stoffe von geprüfter Qualität zur Verfügung


 

Chinesische Diätetik:

Schon von frühester Zeit an war man sich bewusst, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für das Wohlbefinden ist. So kann die energetische Wirkung eines Nahrungsmittels therapeutisch korrigierend auf den Fluss des "qi" einwirken.


 

Indikationen:

 

  • Schmerzen: Kopfschmerz (Migräne, Spannungskopfschmerz), Gesichtsschmerz (Trigeminusneuralgie, Zoster), Rückenschmerzen (Nacken, Brust, Lende), Nervenschmerzen, Zahnschmerzen, Fibromyalgie Syndrom, Phantomschmerzen, Polyneuropathie.
  • Bewegungsapparat: Arthrose, Gelenkschmerzen (Knie, Hüfte, etc.), Rheumatische Erkrankungen, Gelenkentzündung, Rückenschmerzen (HWS, BWS, LWS), Tennis-/Golferellbogen, Schulter-Arm-Syndrom.
  • Neurologie / Vegetativum: Fazialisparese, Schwindel, Nachbehandlung, Schlaganfall, Multiple Sklerose, M. Parkinson, Gürtelrose, Spastik, Schlafstörungen, Erschöpfung, Müdigkeit, Stress, Nervosität.
  • Atemwege: Heuschnupfen, Asthma, Bronchitis, Erkältungen, Anfälligkeit, Sinusitis, Mittelohr-/Mandelentzündung.
  • Herz-Kreislauf: Bluthochdruck, Rhythmusstörungen, Herzerkrankungen.
  • Frauenheilkunde: Menstruationsbeschwerden, Periodenschmerz, Ausfluss, Kinderwunsch, Schwangerschaftsbeschwerden, Kindliche Fehllage, Geburtserleichterung, Wechseljahrsbeschwerden.
  • Kinder: Allergien, Neurodermitis, Infekte, Asthma, Bettnässen, Ohrentzündungen.
  • Allergien: Heuschnupfen, Lebensmittel, Hautkrankheiten.
  • Haut: Neurodermitis, Hautausschlag/Ekzeme, Schuppenflechte (Psoriasis), Juckreiz, Allergie, Entzündungen (Akne, Furunkel, Geschwüre).
  • Stoffwechselerkrankungen / Hormone: Appetithemmung bei Übergewicht, Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes.
  • Augen: Entzündungen, Trockene Augen, Netzhauterkrankungen, Sehstörungen, Iridoznkitis, Glaukom.
  • Urologie: Akute und chronische Entzündungen (Blase, Niere, Hoden, Prostata), Blasenschwäche, Impotenz, Unfruchtbarkeit beider Geschlechter, Reizblase.
  • Magen-Darm-Erkrankungen: Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Verstopfung, Durchfall, Reizdarm (Colon iristabile), M. Crohn, Colitis ulzerosa, Leber- und Gallenleiden.

 

Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung:

 

Tel: 089 / 298942 

Fax: 089 / 297694


 

Brienner Str. 11 

Luitpoldblock 2. OG

80333 München


Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.